Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsprojekt

New Yorks Bahnhof Penn Station wird umgestaltet

Penn Station
+
Reisende besteigen einen Zug am Bahnsteig der New Jersey Transit in der Penn Station.

Die Penn Station ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in New York. Hier treffen sich U-Bahn-Linien und Fernzüge. Doch die Gänge und Bahnsteige sind eng und düster. Das soll sich in den kommenden Jahren ändern.

New York - Wer in der Weltstadt New York mit dem Zug ankommt,landet häufig in einem beengten Alptraum aus schmuddeligenGängen: Der Bahnhof Penn Station wird von Bewohnern derUS-Ostküstenmetropole immer wieder als Peinlichkeit bezeichnet.Besucher fühlen sich unsicher, in Hochzeiten der Corona-Pandemiemochte man dort kaum einatmen.

Es braucht eine standesgemäßere Penn Station, entschieden diePolitiker der Region nun. Zusammen mit Gouverneurin Kathy Hochul undNew Jerseys Regierungschef Phil Murphy kündigte Bürgermeister EricAdams aufwendige Umbaumaßnahmen an, um das Drehkreuzzwischen Fernverkehr und New Yorker U-Bahn zu einem angenehmeren Ortzu machen. Dafür soll aus dem Ober- und Untergeschoss unter anderemeine Ebene werden. Das Projekt wird mindestens sechs MilliardenDollar (5,65 Milliarden Euro) kosten, bis zur Umsetzung dürfte esJahres dauern. dpa

Kommentare