Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sicherheitshinweis

Räuber in Südafrika haben oft Handtaschen im Visier

Diebe in Südafrika haben es häufig auf Handtaschen abgesehen. Foto: Kim Ludbrook
+
Diebe in Südafrika haben es häufig auf Handtaschen abgesehen. Foto: Kim Ludbrook

Wer nach Südafrika reist, sollte vorab die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes beachten. Derzeit vor Ort besonders häufig: Taschendiebstahl.

Johannesburg (dpa/tmn) - Handtaschenräuber sind in Südafrika offenbar ein großes Problem. Das Auswärtige Amt hat seinen Reise- und Sicherheitshinweis für das Land entsprechend erweitert:

Häufig würden den Opfern auf der Straße Handtaschen weggerissen, vor allem in den Innenstädten. Viele Täter seien bewaffnet, daher sollte man niemals Widerstand leisten. Auf das Tragen größerer und teurer Handtaschen verzichten Frauen besser. Taschen sollten zudem nie unbeaufsichtigt abgelegt werden. Auch in Hotelrestaurants und -zimmern komme es zu Diebstählen. Außerdem gilt grundsätzlich: Schmuck und Kameras nicht offen tragen.

Reise- und Sicherheitshinweis für Südafrika

Kommentare