Jetzt bei ALDI SÜD bewerben!

Azubis leiten ALDI SÜD Filiale in Traunstein

+
15 Nachwuchskräfte leiten die ALDI SÜD Filiale in Traunstein. Unterstützt werden sie von den drei Filialleiterinnen.

Fünf Wochen lang eine Filiale in Eigenregie leiten – dieser spannenden Herausforderung stellen sich vom 7. Februar bis zum 10. März insgesamt 15 Auszubildende der Regionalgesellschaft Ebersberg.

Bei dem Projekt "Azubis leiten eine Filiale" können die Auszubildenden im dritten Ausbildungsjahr am ALDI SÜD Standort in der Hochstraße 16 in Traunstein-Haslach zeigen und anwenden, was sie in ihrer Ausbildung gelernt haben. Ganz auf sich allein gestellt sind sie in dieser Zeit nicht. Die drei erfahrenen Filialleiterinnen Martina Mayer, Gülsen Piri und Michaela Veitenhansl stehen im Hintergrund bereit und unterstützen ihre Schützlinge, sollten sie einmal nicht weiter wissen.

Mit Teamgeist zum Erfolg

Vorstellungsrunde während der Schulung.

Die Verantwortung, die die Azubis übernehmen, ist groß und zunächst einmal ungewohnt. Ein Sprung ins kalte Wasser ist der vorübergehende Positionswechsel aber nicht, denn die Auszubildenden haben sich im Alltagsgeschäft und in intensiven Seminaren vorbereitet. Viele Vorgänge beherrschen sie routiniert, zum Beispiel die Warenannahme und -bereitstellung, die ordnungsgemäße Lagerung und das Kassieren.

Nun kommt zwar als Königsdisziplin noch die Gesamtleitung der Filiale dazu, doch die erprobten Team-Player schreckt das nicht ab. "Die Aufgaben wechseln täglich. Jeder von uns kann jeden Job übernehmen und gemeinsam gelingt uns auch die Leitung der Filiale", sagt der Auszubildende Lucas Mühlhans. "Wir helfen uns und sprechen viel miteinander – dann klappt das. Unser Motto lautet: ‚Einer für alle, alle für einen!‘."

Schlüsselübergabe: Jetzt tragen die Nachwuchskräfte die Verantwortung.

Auch Filialleiterin Martina Mayer appelliert an den Teamgeist: "Ein guter Zusammenhalt in der Gruppe ist extrem wichtig, denn alleine steht man auf verlorenem Posten. Ich freue mich bereits auf die kommenden Wochen und den Ideenaustausch mit den Azubis." Regionalverkaufsleiter Andreas Mörtl ermutigt die Projektteilnehmer: "Jeder Teilnehmer hat seine individuellen Stärken und Schwächen - unterstützen Sie sich, tauschen Sie Ihre Erfahrungen untereinander aus und bringen Sie Ihre Ideen ein, um ein gutes Gesamtergebnis zu erzielen."

Mit dem jährlich stattfindenden Projekt hat die Unternehmensgruppe schon gute Erfahrungen gemacht. Es ist mittlerweile fester Bestandteil der Ausbildung. "Unsere Azubis übernehmen von Beginn an vielfältige Aufgaben. Wir bestärken sie darin, eigenverantwortlich zu arbeiten", sagt Regionalverkaufsleiterin Sabine Bader. "Wenn wir ihnen im letzten Ausbildungsjahr auch einmal die Leitung einer Filiale übergeben, ist das eine große Aufgabe, aber ebenso ein Vertrauensbeweis."

Die 15 Azubis in der Filiale Traunstein.

Azubis freuen sich auf die spannende Herausforderung

Alina Reinsberg, 25 Jahre, Filiale Poing:

Alina Reinsberg

Ich freue mich bereits sehr auf das Projekt, denn es ist eine tolle Chance zu zeigen, was wir bereits gelernt haben. Unsere Vorgesetzten schenken uns damit sehr viel Vertrauen und ich hoffe, dass wir Ihnen nicht zu viele Nerven rauben!
Ein wenig Respekt habe ich vor der Organisation des Filialalltags und der Personaleinsatzplanung, denn ich kenne die Arbeitsweise meiner Kollegen noch nicht so gut und auch auf das Kaufverhalten der Kunden hier in Traunstein muss ich mich erst einstellen. Wir sind alle hoch motiviert und freuen uns auf die Herausforderung!

Christian Wenzl, 19 Jahre, Filiale Eglharting: 

Christian Wenzl

Ich bin bereits gespannt auf das Projekt und den Arbeitsalltag hier in Traunstein. Wir sind eine recht kleine Gruppe, daher wird es bestimmt auch manchmal stressig werden. Aber wenn jeder für den anderen da ist und hilft wo er kann, dann schaffen wir das! Vor allem vor der Bestellung habe ich etwas Respekt, denn einerseits wollen wir Fehlartikel vermeiden, andererseits soll die Ware nicht ablaufen.

Markus Wittmann, 21 Jahre, Filiale Bernau: 

Markus Wittmann

Gerade mischen sich Vorfreude und Nervosität. Ich möchte während des Projekts viel Neues lernen und ich freue mich sehr, dass wir in einer Filiale, die bereits nach dem neuen Einrichtungskonzept gestaltet wurde, arbeiten dürfen. Die Organisation und Bewältigung des Filialalltags wird bestimmt eine Herausforderung für uns, aber als Team werden wir diese gut meistern.
Ich hoffe, dass ich während des Projekts einen guten Eindruck hinterlassen und an meiner Karriere arbeiten kann, denn ich würde gerne in die Fußstapfen meiner Schwester treten - sie wurde bereits zur Tagesvertretung in einer ALDI SÜD Filiale befördert.

Sonja Kainz, 19 Jahre, Filiale Burghausen:

Sonja Kainz

Auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen freue ich mich schon sehr, denn bislang kennen wir uns nur von Seminaren und Schulungen. Ich hoffe, dass wir ein gutes Team werden und dass jeder seinen eigenen Arbeitsstil einbringen kann.
Für mich wird es eine große Herausforderung sein, meinen Standpunkt vor anderen zu vertreten - aber: Übung macht den Meister!

Lucas Mühlhans, 18 Jahre, Filiale Bad Tölz:

Lucas Mühlhans

Mein erster Eindruck ist sehr positiv: Wir werden ein tolles Team sein und die betreuenden Filialleiter werden uns anspornen unser Bestes zu geben. Ich freue mich darüber, dass wir eine kleine Gruppe sind, denn so müssen wir alle mehr anpacken und das wird uns richtig zusammenschweißen.
Das Azubi-Projekt ist für uns alle eine tolle Chance und ich finde es großartig, dass wir die Verantwortung für die Filiale in Traunstein bekommen. Ich hoffe, dass wir den Filialschlüssel am Ende des Projekts mit einem Lächeln wieder an das Stammpersonal übergeben.

Lea Zwerger, 18 Jahre, Filiale Taufkirchen/Vils:

Lea Zwerger

Das Azubi-Projekt bei ALDI SÜD ist etwas ganz Besonderes - ich freue mich schon sehr und bin auch ein wenig aufgeregt. Die kommenden Wochen werden bestimmt anstrengend, aber es wird auch viel Spaß machen zu zeigen, was wir bereits gelernt haben.
Wir bekommen viel Verantwortung übertragen und daher werden Teamarbeit sowie ein offener und respektvoller Umgang miteinander besonders wichtig sein.

Optimale Karrierechancen bei ALDI SÜD

Seit Jahren ist ALDI SÜD für sein hohes Ausbildungsniveau bekannt. Als Arbeitgeber bietet ALDI SÜD eine übertarifliche Vergütung, beste Arbeitsbedingungen mit einem partnerschaftlichen Miteinander sowie optimale Karrierechancen. Dazu gehören bereits während der Ausbildung viele interne Schulungen und die Förderung von Schlüsselqualifikationen. Mit dem Abschluss einer erfolgreichen Ausbildung haben Absolventinnen und Absolventen gute Übernahmechancen bei ALDI SÜD.

Zu den Einstiegsmöglichkeiten gehören unter anderem die Ausbildung zur/m Verkäufer/in, zur/m Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel oder zur/m geprüften Handelsfachwirt/in.

Außerdem bietet ALDI SÜD ein duales Bachelor-Studium an. In den rund 1.880 Filialen in 30 Regionalgesellschaften in West- und Süddeutschland arbeiten über 34.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie mehr als 5.200 Auszubildende. 

Azubi-Interviews - Azubis erzählen von ihrer Ausbildung:

Weitere Informationen zur Ausbildung bei ALDI SÜD und Bewerbungen unter karriere.aldi-sued.de.

Ausbildung bei ALDI SÜD

Für diese Ausbildungsangebote können Sie sich bewerben:

* Ausbildung zum Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel (m/w)

* Ausbildung zum Kaufmann Büromanagement (m/w)

* Ausbildung zum Geprüften Handelsfachwirt IHK (m/w)

* Duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (m/w)

Ausbildung bei ALDI SÜD:

* Um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern, wurden im Textverlauf lediglich männliche Bezeichnungen verwendet. Selbstverständlich gelten alle Begriffe auch für weibliche Mitarbeiter, Kollegen, Interessenten, Absolventen und Bewerber.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.