Azubi-Offensive: Wendelstein Käsewerk GmbH

Auf den Geschmack gekommen? Wir haben das Rezept für Deine Karriere!

+

Circa 14.300 t halbfester Schnittkäse, Weichkäse in Salzlake und Pasta Filata wurden im vergangenen Jahr im Wendelstein Käsewerk, Tochterunternehmen der Bergader Privatkäserei GmbH, produziert – so viel bringen in etwa 20.000 Kühe auf die Waage! Gute Mitarbeiter sind dabei das A und O. Daher legt das Wendelstein Käsewerk großen Wert auf die Ausbildung und die Förderung der Nachwuchskräfte.

Viele kennen ihn, den Bergbauern Käse von Bergader. Doch nur wenige wissen wo er produziert wird. Nämlich ganz in der Nähe seiner Milcheinzugsgebiete rund um den Schliersee und des Bayerischen Oberlandes - im Wendelstein Käsewerk in Bad Aibling. Die Wendelstein Käsewerk GmbH ist seit 2001 ein Tochterunternehmen der Bergader Privatkäserei GmbH und speziell auf die Herstellung von halbfesten Schnittkäse spezialisiert. Eng mit dem Mutterunternehmen verbunden, lebt man im Werk in Bad Aibling fest verankerte Werte und orientiert sich an den gemeinsamen Leitlinien.

Unser Betriebsklima ist geprägt durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, gegenseitigen Respekt und einen hohen Anspruch an die Qualität der Produkte. Das schließt auch die Ausbildung und die Auszubildenden ein – vom ersten Tag an gehören sie zur Bergader-Familie.

Als mittelständischer Familienbetrieb legen wir großen Wert auf eine nachhaltige und werteorientierte Führungskultur. Aus diesem Grund streben wir die Übernahme unserer Auszubildenden an und freuen uns bereits heute auf gut ausgebildete Fachkräfte von morgen.

Ausbildungsberufe im Wendelstein Käsewerk

Das Rezept für Deine Karriere:

Ausbildungsperspektiven im Wendelstein Käsewerk

Ausbildung Milchtechnologe/in

Azubi-Interview - Azubis erzählen von ihrer Ausbildung

Während der Ausbildung in unserem Betrieb durchläufst Du die einzelnen Produktionsbereiche. Das Aufgabenspektrum reicht von der Annahme der Rohmilch über den Einsatz in der Käserei bei der Abfüllung, dem Salzraum, der Verpackung bis hin zur Bedienung und Pflege von Maschinen und Anlagen. Du arbeitest mit modernsten technischen Anlagen, erlernst aber ebenfalls das traditionelle Handwerk eines „Käsers“. Von Anfang an hast Du einen interessanten und anspruchsvollen Beruf mit Verantwortung und produzierst als Teil des Teams Bergader- Käsespezialitäten, die weltweit bekannt sind und einen hervorragenden Ruf genießen.

- Berufsschule: Kempten
- Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildung Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

Als milchwirtschaftliche/r Laborant/in erfüllst Du wichtige Aufgaben bei der Qualitätskontrolle und -sicherung unserer Käsespezialitäten. Du untersuchst und prüfst die Milch und den Käse mit Hilfe moderner chemischer, physikalischer und mikrobiologischer Verfahren. Außerdem führst Du täglich die Kontrollen der Käseproduktion durch und arbeitest stets Hand in Hand mit den Milchtechnologen.

- Berufsschule: Triesdorf
- Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildung Mechatroniker/in

Aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen baust Du komplexe mechatronische Systeme. Du lernst, wie man Anlagen in Betrieb nimmt, sie programmiert und dazu die entsprechende Software installiert. Außerdem kann es immer mal wieder zu Problemen an Maschinen kommen und dann stehst Du bereit, um diese mechatronischen Systeme in Stand zu halten, zu reparieren oder umzurüsten.

- Berufsschule: Wasserburg
- Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung: Bildungszentrum Traunstein
- Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Bewerbung- und Auswahlprozess:

Sende uns gleich Deine Bewerbung online über die Jobbörse oder schriftlich per Post zu. Die vollständige Bewerbung sollte Anschreiben, Lebenslauf und die letzten zwei Schulzeugnisse enthalten.

Wendelstein Käsewerk GmbH
Maxlrainer Str. 18
83043 Bad Aibling
Tel.: 08061/3957-14

Hier geht's zu den aktuellen Stellenangeboten

Noch Fragen?

Bei Fragen kannst Du Dich telefonisch an uns wenden oder auf den Azubi-Messen in der Region auch gerne unseren Stand besuchen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.