Die Frau am Grill

Spitzbuben backen: Einfaches aber feines Adventsgebäck

Das Rezept des Tages: Spitzbuben backen: Einfaches aber feines Adventsgebäck.
+
Das Rezept des Tages: Spitzbuben backen: Einfaches aber feines Adventsgebäck.

Immer mittwochs und samstags verrät uns "Die Frau am Grill" einen Grill- oder Rezept-Tipp. Heute: Spitzbuben backen: Einfaches aber feines Adventsgebäck.

Seit Ende September stehen sie in den Supermärkten. Die Rede ist von Schokoladen-Nikoläusen, Lebkuchen und Co.. Und kündigen uns im goldenen Herbst bereits deutlich sichtbar die kalte Jahreszeit an. Ganz so früh wollten wir uns aber noch nicht in der Küche mit Weihnachtsgebäck auseinandersetzen. Jetzt, wenige Tage vor dem ersten Advent, ist aber die Zeit gekommen, zu der die Backformen herausgekramt werden. Heute beschäftigen wir uns mit einem sehr einfachen aber sehr beliebten Adventsgebäck: Den Spitzbuben.


Der Teig

Die Spitzbuben sind besonders für Menschen, die sich zum ersten Mal mit dem Backen von Plätzchen auseinander setzen, eine gute Übung. Denn diese gehen sehr unkompliziert von der Hand. Beim Teig dreht es sich um ein einfaches Mürbeteig Rezept. Wie im Rezept unterhalb zu sehen keine große Herausforderung.

Die Ausstechformen

Jene sind für kleines Geld entweder im Kaufhaus oder Online erhältlich. Welche Form, das bleibt jedem Bäcker selbst überlassen. Besonders schön fürs Auge auf dem Plätzchenteller: Wenn verschiedene Formen verwendet werden.


Die Füllung

Im vorliegenden Rezept wird mit Johannisbeergelee gearbeitet. Warum das so gut passt? Naja, der Mürbeteig und der Puderzucker machen die ganze Angelegenheit ohnehin schon sehr süß. Da darf ein Gelee, das ganz leicht säuerlich schmeckt, schon als geschmacklicher Gegenspieler fungieren. Aber auch Marmelade, die keinen säuerlichen Beigeschmack ins Spiel bringt macht sich natürlich gut: Von Aprikose über Erdbeere bis hin zu Zwetschge. Auch eine Schokocreme schmeckt hervorragend als Füllung.

Allgemeine Informationen

  • Portionen: 40 Stück 
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten 
  • Backzeit: 12 Minuten 
  • Wartezeit: 15 Minuten

Zutaten

Mürbeteig

600 g Mehl

400 g Butter

2 Eier

300 g Puderzucker

200 g gemahlene Mandeln

1 Prise Salz

1 Vanilleschote

2 TL Zitronenabrieb

Zum Verzieren

150g Puderzucker

400 g Johannesbeeren Gelee (Alternativ Aprikosenkonfitüre oder Erdbeermarmelade)

Zubereitung

  1. Mehl, Mandeln, Puderzucker, Zitronenabrieb Salz, und das Vanilleschoten-Mark in einer Schüssel verrühren.
  2. Die kalte Butter in Stücke geschnitten und die Eier zugeben.
  3. Die Zutaten flott zu einem Teig verkneten.
  4. Den Teig in eine Folie wickeln und für etwa 15 Minuten im Kühlschrank lagern.
  5. Dann den Teig vierteln und mit dem ersten Vierteil beginnen (Den restlichen Teig wieder im Kühlschrank lagern). 
  6. Das Teig-Viertel zu einer Kugel formen. Anschließend platt drücken und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  7. Jetzt die Plätzchen mit einem Ausstecher ausstechen. Immer eines mit Lochmotiv (das Oberteil) und ein anderes (Unterteil) ohne. 
  8. Den Grill (indirekte Hitze!) oder den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  9. Die Spitzbuben auf ein Blech setzen (Backpapier verwenden!). Je nach Größe der Plätzchen beträgt die Backzeit zehn bis zwölf Minuten.
  10. Die Plätzchen auskühlen lassen und jene ohne Lochmotiv mit dem Johannisbeerengelee bestreichen. Anschließend jene mit Lochmotiv (Oberseite) mit Puderzucker bestreuen.
  11. Jetzt werden jeweils nur noch zwei passende Ober- und Unterseiten vorsichtig aufeinandergesetzt. Die Marmelade fungiert hierbei als Kleber

Viel Spaß,

Eure Anja

Die Frau am Grill 

Anja Auer - Die Frau am Grill!

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Quelle: rosenheim24.de

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Gulasch-Eintopf: Dieses One-Pot-Gericht vertreibt die Kälte
Gulasch-Eintopf: Dieses One-Pot-Gericht vertreibt die Kälte
Dieses einfache Kartoffelgratin gelingt schnell und ohne Sahne
Dieses einfache Kartoffelgratin gelingt schnell und ohne Sahne
Die Kartoffelsuppe – so einfach klappt‘s
Die Kartoffelsuppe – so einfach klappt‘s
Salzburger Nockerl: Traumhafte Dessert-Berge
Salzburger Nockerl: Traumhafte Dessert-Berge
Herbstlicher Endiviensalat
Herbstlicher Endiviensalat
Schnell und lecker: Auflauf mit Rosenkohl, Kartoffeln und Speck
Schnell und lecker: Auflauf mit Rosenkohl, Kartoffeln und Speck
Kokosmakronen – unkompliziertes und beliebtes Adventsgebäck
Kokosmakronen – unkompliziertes und beliebtes Adventsgebäck
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Spitzbuben backen: Einfaches aber feines Adventsgebäck
Spitzbuben backen: Einfaches aber feines Adventsgebäck
Schokoladenbruch selber machen – bunte Varianten
Schokoladenbruch selber machen – bunte Varianten
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare