Rezept

Warm und knusprig: So backen Sie Brezen wie vom Bäcker

Frische Brezen selber machen
+
Frische Brezen sind ein Genuss.

Lieben Sie auch den Duft frischer Brezen und das Gefühl, in ein warmes, frisches Laugengebäck zu beißen? Das können Sie ab jetzt immer haben.

Der eine mag sie unbedingt zum Frühstück, für den anderen sind sie ein Muss wenn Würstel auf dem Grill liegen. Und der dritte schiebt sie sich, dick mit Butter bestrichen, als Vormittagssnack im Büro zwischen die Backen. Die Rede ist von der Breze. Oder Brezel. Oder auch Brezn. Je nach regionaler Herkunft des Konsumenten ändert sich die Aussprache des Namens dieses herrlichen Laugengebäcks ein wenig. Doch schlussendlich wissen alle was gemeint ist.


Eine Breze selber zu backen ist übrigens nicht ganz so einfach. Zumindest wenn die Ansprüche sich selbst gegenüber hoch sind und man mit dem Endprodukt in einen Konkurrenzkampf mit dem örtlichen Bäcker treten möchte. Aber mit diesem Rezept schaffen Sie es!

So gelingen Ihnen die perfekten Brezen

Portionen: 3 große Brezen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 15 Minuten


Zutaten für Brezen

  • 500 g Mehl Typ 550 
  • 20 g frische Hefe
  • 300 g eiskaltes Wasser
  • 1TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen
  • 20 g Natron z.B. Kaiser-Natron
  • 2 Liter Wasser
  • 2 EL Meersalz grobkörnig

Weiterbacken: Angst vorm Hefeteig? Mit diesen Tricks geht er garantiert auf

Brezen: Zubereitung

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Zucchini füllen mit Hackfleisch oder vegetarischem Inhalt
Zucchini füllen mit Hackfleisch oder vegetarischem Inhalt
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Gulasch-Eintopf: Dieses One-Pot-Gericht vertreibt die Kälte
Gulasch-Eintopf: Dieses One-Pot-Gericht vertreibt die Kälte
Der Pulled Beef Ribs Burger
Der Pulled Beef Ribs Burger
Dieses einfache Kartoffelgratin gelingt schnell und ohne Sahne
Dieses einfache Kartoffelgratin gelingt schnell und ohne Sahne
Die Kartoffelsuppe – so einfach klappt‘s
Die Kartoffelsuppe – so einfach klappt‘s
Salzburger Nockerl: Traumhafte Dessert-Berge
Salzburger Nockerl: Traumhafte Dessert-Berge
Herbstlicher Endiviensalat
Herbstlicher Endiviensalat
Kokosmakronen – unkompliziertes und beliebtes Adventsgebäck
Kokosmakronen – unkompliziertes und beliebtes Adventsgebäck
Schnell und lecker: Auflauf mit Rosenkohl, Kartoffeln und Speck
Schnell und lecker: Auflauf mit Rosenkohl, Kartoffeln und Speck
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare