Erdbeeren - kleine Alleskönner in Rot

+
Mmmmm.... Erdbeeren sind einfach lecker

Leuchtend strahlen die ersten Erdbeeren auf der Obsttheke. Dass sie so beliebt sind, liegt nicht allein an ihrer knalligen Farbe oder am süßen Geschmack... MIT 4 Dessert- REZEPTEN!

Die ersten Erdbeeren verbreiten auch gute Laune und Vorfreude auf die warmen Monate.

Vier köstliche Rezepte mit Erdbeeren:

Marmorierter Erdbeerquark

Holunderblüten-Erdbeer-Eis

Pfirisch-Erdbeer-Shake

Crème brûlée mit marinierten Erdbeeren

"Sie sind die ersten süßen Früchte, die das Jahr bringt. Erdbeeren läuten den Sommer ein", erklärt Gabriele Lehari, Fachbuchautorin aus Reutlingen. Klassisch kommen sie mit Vanilleeis oder Sahne auf den Tisch. "Mein Favorit sind Erdbeeren mit einer Mascarpone-Creme, etwas Minze, Zucker und Sahne", schwärmt Laura Gross, Ernährungsreferentin bei der Verbraucherinitiative in Berlin. Erfrischend ist ein Sorbet aus Fruchtmark oder pürierten Früchten. Aufwendiger, aber besonders kommt eine Mousse aus Joghurt, Quark oder Ricotta mit Erdbeeren daher.

Wer mag, kann sogar ein ganzes Menü mit Erdbeeren bestreiten. "Als Vorspeise bietet sich ein frischer Salat mit zart-bitteren Sorten wie Chicorée, Eichblatt oder Löwenzahn mit einer Zitronen-Joghurt-Soße an", sagt Gross - die frischen Erdbeeren kommen als Blickfang oben drauf. Auch im Spargelsalat oder im Carpaccio mit feinen Basilikumstreifen, Balsamico und Zucker machen sich Erdbeeren hervorragend. Oder als Begleiter von pikant abgeschmecktem Ziegenfrischkäse.

Als Hauptspeise könnte dann ein Seelachsfilet mit Erdbeerchutney folgen. Oder eine gebratene Hähnchenbrust mit Erdbeeren? Oder lieber ein Risotto aus Reis, Erdbeeren und Schalotten, garniert mit Parmesan-Käse? Bei aller Vielfalt - die Ernährungsreferentin und die Fachbuchautorin sind sich einig: Am allerbesten schmecken die saftigen Früchtchen frisch, von der Hand in den Mund.

Spätestens in der Haupterntezeit - im Mai und Juni - locken vielerorts Felder zum Selbstpflücken. Die erntefrischen Erdbeeren sind meist preiswerter als Marktware. Auch gibt es dort bisweilen andere Sorten, die noch dazu auf dem Feld gleich probiert werden können.

Da ist es kein Wunder, dass Erdbeerpflücken am Wochenende zum Familienhobby wird. "Am besten werden die Früchte ganz früh morgens gepflückt, wenn sie noch kühl und fest sind", empfiehlt Hansgeorg Münch vom gleichnamigen Erdbeerhof in Groß-Umstadt im Odenwald. Außerdem sollte es in der Nacht oder am Vortag möglichst nicht geregnet haben: Feuchte Erdbeeren sind anfällig für Schimmel. Nur ganz reife - also vollständig rote, glänzende und pralle - Erdbeeren sollten gepflückt werden.

Literatur: Gabriele Lehari, Früchte einkochen, kandieren, einlegen, Ulmer, ISBN-13: 978-3-80015-755-6, 9,90 Euro

(dpa)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser