Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV-DJK Kolbermoor II - ASV Kiefersfelden 3:1

Kiefersfelden verliert und muss nun auf Patzer der Konkurrenz hoffen

Kolbermoor - Der SV-DJK Kolbermoor gewinnt überraschend mit 3:1 gegen den ASV Kiefersfelden, der den Aufstieg somit nicht mehr in den eigenen Händen hat. Mit einem Spiel weniger auf dem Konto, kann Verfolger Flintsbach den ASV bei Gewinn der letzten Partien vom Aufstiegsrelegationsplatz verdrängen.

Damit hätten wohl vor Anpfiff nur wenige gerechnet. Der angereiste ASV war in Zugzwang, um das Heft in den eigenen Händen zu behalten. Und so fingen die Gäste zunächst auch an: Benedict Hager konnte Kiefersfelden in der 25. Minute mit 1:0 in Führung bringen. Die Hausherren in Hälfte eins noch relativ unauffällig, dafür umso gefährlicher in Durchgang zwei!

Service:

Zur Tabelle

Die Spielstatistik

Rusmir Dizdarevic (54.), Axel Andrasy (80.) und Anis Dizdarevic (90.) besorgten ihrem Team mit ihren Treffern einen verdienten 3:1-Sieg, der SV klettert in de Tabelle somit auf Rang 6 und überholt den ASV Happing. Kiefersfelden bleibt zwar auf dem zweiten Platz, muss mit einer Partie mehr auf dem Konto nun aber auf einen Patzer von Verfolger Flintsbach hoffen.

Am kommenden Wochenende muss Kolbermoor beim punktgleichen ASV Happing ran, Kiefersfelden hat spielfrei.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare