Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aibling mit starker Leistung

Das Spiel zwischen den beiden zweiten Mannschaften aus Bad Aibling und Schloßberg war recht früh entschieden. Die Gastgeber setzten auf ein konsequentes Pressing und zwangen Schloßberg so zu vielen Fehlern im Spielaufbau. Bereits nach fünf Minuten war Pascal Sikorska zum ersten Mal erfolgreich: Nach einer Flanke von der linken Seite vollendete er mit rechts ins lange Eck. Nach 22 Minuten war es erneut Sikorska, der seinen Torriecher unter Beweis stellte, als er nach einem Rückpass von Öcut erfolgreich war. Für etwas Spannung sorgte dann der Schlossberger Anschlusstreffer: Sebastian Cleß zog über die linke Seite in den Strafraum und vollendete mit dem rechten Fuß in die kurze Ecke. Nach dem Seitenwechsel wagte sich Schloßberg etwas aus der Defensive, wurde dafür aber prompt bestraft: Maximilian Sandbichler grätschte eine scharfe Hereingabe ins eigene Tor. Aibling war der Sieg nun nicht mehr zu nehmen. Blecic und Stadler schraubten das Ergebnis in den Schlussminuten noch in die Höhe. Blecic war nach schönem Querpass erfolgreich, ehe Stadler nach einer Ponjavic-Flanke nur noch einschieben musste. (weg/ste)

Kommentare