Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aßling dreht die Partie

In einer nur mäßig zu nennenden ersten Halbzeit konnten die rund 65 Zuseher die Torraumszenen an einer Hand abzählen. Dabei setzte das Heimteam nach nur fünf Minuten das erste Ausrufezeichen: Boukaris Distanzschuss rauscht knapp am Tor von TuS-Keeper Kunze vorbei. Auf der Gegenseite musste sich Rieser nach einem Limbrunner-Freistoß mächtig strecken, um sein Team vor einem Rückstand zu bewahren (14.). Die einzig noch erwähnenswerte Aktion im ersten Durchgang fand wiederum unter Beteiligung von Anis Boukari statt, der nach einem Schussversuch von Rexhepi zur Stelle ist, jedoch im Nachsetzen in Kunze seinen Meister findet (31.).Nach dem Seitenwechsel wirkten die Gastgeber vom Büchsenberg aktiver, waren bei zwei Außenpfostentreffern von Rexhepi (51.) und Tuschter (52.) nicht vom Glück verfolgt. Dies rächte sich umgehend, der TuS ging in Führung und sah schon wie der glückliche Sieger aus. Der TSV steckte aber nicht auf, spielte weiter ruhig nach vorne und konnte durch die Kopfballtreffer von Henke und Hainthaler doch noch die ersten Punkte des Jahres 2012 verzeichnen.

Kommentare