Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FVO blamiert Aibling II

Ganz bitterer Nachmittag für die zweite Mannschaft des TuS Bad Aibling: Gegen den FV Oberaudorf kassierte die Auswärstelf gleich neun Treffer. Im Schnitt war der FV somit alle zehn Minuten erfolgreich. Den ersten Streich machte Gervalla, der von Scherff bedient wurde. Vier Minuten später war der Vorlagengeber selbst erfolgreich, er verwandelte eine Baumann-Vorarbeit. In der 26. Minute war es wieder Scherff, diesmal kam der Assist von Labinot Gervalla. 31.: Scherff bediente Egzon Gervalla, Tor. Noch vor dem Seitenwechsel erzielte Oberaudorf per Doppelschlag die Tore fünf und sechs, zweimal netzte Egzon Gervalla nach Vorarbeit von Jüttner ein. Bad Aibling wäre sehr wahrscheinlich am liebsten in der Kabine geblieben, doch die Gäste mussten wieder auf das Feld. Scherff setzte im Zweikampf nach und markierte das 7:0, Jüttner und Alexander Neft erzielten die letzten zwei Tore an diesem denkwürdigen Nachmittag, den der TuS ganz schnell vergessen muss. (mbö/fvo)

Kommentare