Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Tore von Mikas

Das hatte sich der ASV Happing sicherlich anders vorgestellt. Mit einem Heimsieg zum Auftakt hätte man etwas Luft im Abstiegskampf geschaffen. Doch die Wolf-Elf musste sich Croatia Rosenheim deutlich mit 1:5 geschlagen geben. Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften gleich auf. Die eisigen Temperaturen spiegelten sich in diesem Spiel wider. Keinem der beiden Teams gelangen gute Aktionen. Die Führung für Croatia nach 30 Minuten fiel wie aus dem Nichts. Nach einem Presschlag im Strafraum nahm sich Daniel Fellner die Kugel runter und verwandelte sicher zur Führung. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Nach Wiederanpfiff waren die Hausherren überlegen, konnten ihre zahlreichen Torchancen aber nicht nutzen. Ganz anders hingegen die Rosenheimer: In der 60. Minute erzielte Kresimir Mikas das 2:0, ehe er zehn Minuten später wieder mit dem Kopf zur Stelle war und den dritten Treffer für Croatia erzielte. Bei den Heimfans keimte in der 78. Minute nochmal kurz Hoffnung auf, als Mici eine Vorlage von Maderholz zum 1:3 verwerten konnte. Doch ein Doppelschlag von Vujic und Mikas, der damit seinen dritten Treffer in dieser Partie erzielte, sorgte schnell für klare Verhältnisse. Nach dieser Niederlage bleibt der ASV Happing mit 20 Punkten im hinteren Tabellenmittelfeld. (see/ste)

Kommentare