Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

4:3 im Falkensteinerstadion

Mit einem 4:3-Heimerfolg über den direkten Tabellennachbarn TSV Rohrdorf-Thansau durfte des ASV Flintsbach den Tag der Deutschen Einheit feiern. Rohrdorf ging in der 21. Miute durch Florian Kiessling in Führung. Sieben Minuten später markierte Thomas Astner das 1:1. Zehn Minuten später stand Florian Mamok goldrichtig und netze zum 2:1 für den Gastgeber ein.

Mit dem Pausenpfiff erzielte Thomas Astner das 3:1 für Flintsbach. Florian Kiessling war es, der seine Mannen wieder ins Spiel brachte. Er erzielte nach einer Stunde das 3:2. Sechs Minuten später machte Raphael Bonnetsmüller den 3:3-Ausgleich. Erich Winter erzielte acht Minuten vor Spielende den 4:3-Siegtreffer für den ASV. (mar)

Kommentare