Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Favorit scheitert

Im Duell gegen den FT Rosenheim verloren die Raublinger nach drei Siegen in Folge. Ein überlegenes Team konnte während der ganzen Partie nicht ausgemacht werden. Die Niederlage der Raublinger Reserve ist somit noch viel ärgerlicher, da sie nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft war. Der entscheidende Treffer für die "Fritschi" fiel früh. Bereits in der 14. Minute jubelten die Rosenheimer dank Simon Rösler, der nach einer Flanke völlig frei zum Abschluss kam und den Ball in die Maschen schlug. Raubling versuchte anschließend 75 Minuten lang den Ausgleichstreffer zu erzielen. Jegliche Chancen ließen die Jungs vom Trainerteam Hohlweger/Braun jedoch ungenutzt. Die Rosenheimer schafften es die knappe Führung zu verteidigen und sind nun bereits das dritte Spiel in Folge ungeschlagen. Die Raublinger Reserve hingegen erlitt durch die Niederlage einen herben Rückschlag im Aufstiegsrennen, nachdem sie letzte Woche noch so einen wunderbaren 4:1-Sieg gegen Neubeuern feiern hatte können. Nächste Woche haben die Raublinger erneut ein Heimspiel und die Chance diese Niederlage wiedergutzumachen. Sie empfangen die Flintsbacher. Die Rosenheimer können ihre Serie zu Hause gegen Brannenburg weiter ausbauen. (tas/tus)

Kommentare