Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feldkirchen mühelos

Bereits am 29. August trat der TV Feldkirchen sein Gastspiel bei der Nußdorfer Kreisligareserve an und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Nach elf Minuten erhielt Alex Krichbaumer einen langen Ball aus dem Mittelfeld, nahm diesen freistehend an und vollendete aus elf Metern zur Führung. Keine zwei Minuten waren nach dem Seitenwechsel gespielt, als erneut Krichbaumer jubeln durfte. Ein langer Einwurf landete beim TV-Stürmer, der auch aus spitzem Winkel seine Treffsicherheit zeigte und den Spielstand auf 2:0 stellte. Die torhungrige Bauer-Elf hatte aber noch nicht genug. Der eingewechselte Thomas Schaberl traf nach einer knappen Stunde ins kurze Eck, ehe er kurz vor Schluss auch den 4:0-Endstand markierte. Nußdorf hatte den Feldkirchnern nichts entgegen zu setzen und muss zudem in den kommenden Spielen auf Andreas Kammerer verzichten, der in der 90. Minute mit Glattrot vom Platz musste. (csl/svn)

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare