Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flintsbach weiter glücklos

Der ASV Flintsbach rangiert nach einer unnötigen Niederlage gegen den SV DJK Heufeld weiter gefährlich nahe an den Abstiegsplätzen in der A-Klasse 1. Im Spiel kamen die Heufelder etwas besser in die Partie und hatten auch die erste gute Chance auf ihrer Seite zu verzeichnen. Matthias Wolf traf aber nur die Latte. Im Gegenzug vergab Erich Winter frei vor Gäste-Keeper Ultsch, nachdem er von einem Patzer seines Gegenspielers profitiert hatte. In der 20. Spielminute fiel dann das erste Tor der Partie. Robert Krapfl schob, nach schöner Einzelleistung zur verdienten Flintsbacher Führung ein. Die Führung währte aber nicht lange, denn nur fünf Minuten später, egalisierte Michael Höss den Führungstreffer und erzielte nach einem Zuspiel von Wolf den Ausgleich. Wiederum nur wenige Minuten später konnte Christian Nickl seine Farben mit einem direkt verwandelten Freistoß wieder in Front bringen. Nach dem Seitenwechsel glich Höss dann jedoch erneut aus. Und nur vier Minuten später ging Heufeld erneut nach einer Strandardsituation in Führung. Markus Huber war es der einen Freistoß mit dem Kopf ins Tor verlängerte. Eine Viertelstunde vor Ende der Partie sorgte Marvin Menges mit einem Distanzschuss für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Thomas Astners Anschlusstreffer kam zu spät. (bre/fli)

Kommentare