Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Brannenburg - ASV Happing 3:2

Bittere Niederlage für Happing

Brannenburg - Der TSV Brannenburg gewinnt dank einer fulminanten Schlussphase mit 3:2 gegen den ASV Happing und überholt diesen somit in der Tabelle. Brannenburg belegt nun den vierten, Happing den fünften Platz.

Dabei nahm das Spiel erst in der zweiten Halbzeit so richtig

Service:

Zur Tabelle

Die Spielstatistik

 an Fahrt auf. Filip Ilic kassierte auf Seiten der Gastgeber die rote Karte nach Foul im eigenen Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelte Michael Eberle souverän. Andreas Both konnte in der 64. Minute sogar auf 2:0 für die Gäste erhöhen, doch in den letzten zwanzig Minuten kam es richtig bitter für den ASV. Erst der 1:2-Anschlusstreffer durch Johann Schweiberer im Minute 70, dann ein Eigentor durch Alexander Stotko zum 2:2 (74.) und dann auch noch das 3:2 für den TSV durch den zweiten Treffer von Schweiberer in der 88. Minute.

Eine ganz bittere Niederlage also für den ASV Happing der somit von Brannenburg in der Tabelle überholt wird, jedoch weiterhin Anschluss an die Spitzenplätze hat. Am kommenden Wochenende trifft Brannenburg auf den TuS Raubling II und der ASV Happing empfängt den SV Bruckmühl II.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare