Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heufeld feiern zweiten Heimsieg!

Es wird immer enger in der Abstiegszone, aber solange der SV DJK Heufeld punktet, kann die Truppe von Stefan Walz den zwölften und damit ersten Nichtabstiegsplatz halten. Gut, wenn die Heufelder die Punkte dann auch noch gegen die Mitabstiegskämpfer Iliria Rosenheim einfahren. Für den FC Iliria Rosenheim wird es immer brenzliger. Die Rosenheimer stehen zwar schon seit geraumer Zeit auf dem neunten Rang, jedoch liegt der letzte Punkt bereits vier Spieltage zurück. Nur der TUS Bad AIbling II ist in der Rückrunde noch schlechter als der FC.

Kapitän Engelbert Wolf brachte die Hausherren  in der 17. Minute in Führung. Noch kurz vor der Halbzeitpause konnte Christian Kohl auf 2:0 für die Heufelder erhöhen (44. Minute).

Die nächste große Aufregung folgte, als SV-Schlussmann Julian Ultsch in der 65. Minute die glatt rote Karte sah. Den Gastgeber gelang nur zehn Minuten später trotz Unterzahl der dritte Treffer. Diesmal war der eingewechselte Maximilian Schurzmann erfolgreich. Kurz vor Spielende fiel noch der 3:1-Anschlusstreffer durch ein Eigentor von Andreas Rusch (87. Minute). Für mehr reichte es jedoch für die Rosenheimer nicht.

(sre)

Kommentare