Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Höhenrain siegt auswärts

Das Team von Stefan Kolm traf am fünften Spieltag auf den SC Höhenrain. Tonangebend war von der ersten Minute an die Heimmannschaft, der FV Oberaudorf. In der 5. Minute konnte das Kolm-Team die erste gute Chance verzeichnen. Max Scherff legte dabei auf Egzon Gervalla ab, der traf die Kugel jedoch nur so, dass sie über den Kasten flog. Das Drücken des Gastgebers zahlte sich dann in der 10. Spielminute aus. Max Scherff wurde im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte Labinot Gervalla zum 1:0. Die bis dahin blass gebliebenen Höhenrainer konnten dann wie aus dem Nichts den 1:1-Ausgleich in der 26. Spielminute erzielen. Christian Genge schnappte sich nach einem vorangegangenen Foul die Kugel zum Freistoß und ballerte diesen mit voller Gewalt gegen den Pfosten, von wo das Leder ins Tor flog. Durch den Gleichstand fand die Mannschaft von Trainer Erich Dreher wieder zurück ins Spiel. Nun wunderte man sich, warum der FV Oberaudorf dem nichts mehr entgegensetzen konnte. Chance um Chance erspielte sich der SC Höhenrain. Das Glück zum Tor fehlte jedoch. Nach der Halbzeitpause gelang Höhenrain dann doch der Führungstreffer. Christian Genge verwandelte einen Foulefmeter zum 1:2. Dann dauerte es bis zur 83. Minute ehe wieder ein Tor fiel. Nach einem Konter über die linke Seite konnte Höhenrain auf 1:3 erhöhen. Daniel Büsch konnte in der 86. Minute nur noch verkürzen. Ein Sieg für den SC Höhenrain, der nicht ganz unverdient war. (tas/fvo)

Kommentare