Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SC Höhenrain verpasst Relegation in Kreisklasse!

Nachdem die Reserve des SV Ostermünchens vergangenes Wochenende den Klassenerhalt mit einem Last-Minute-Sieg geholt hatte, läuft es auf einmal. Der 2:0-Heimsieg gegen den bis dato Aufstiegsaspiranten SC Höhenrain ist ein versöhnlicher Abschluss aus Ostermünchen für den scheidenden Trainer Barni Paschke. Der SC Höhenrain hat sich mit der Auswärtsniederlage selbst alle Chancen auf den Relegationsplatz in die Kreisklasse genommen. Der SV Pang auf dem Relegationsplatz ist weiter drei Punkte entfernt und es bleibt nur noch ein Spieltag. Im direkten Vergleich stehen zwei Remis, doch die Truppe aus Pang hat auswärts zwei Tore erzielt und das bessere Torverhältnis. Somit bleibt der SC Höhenrain nächste Saison A-Klassist.

Der erste Treffer fiel nach ansehnlichen 42 Minute für die Heimelf. Markus Grabl setze sich nach einem steilen Pass in die Spitze gegen zwei mitlaufende Gegenspieler durch und schloss eiskalt ins linke Eck ab - 1:0.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der SVO II die aktivere Mannschaft und konnte erneut durch Grabl in der 77. Minute auf 2:0 erhöhen. Erst jetzt schien der SC Höhenrain aufzuwachen, doch für einen Anschlusstreffer reichte es nicht.

(sre)

Kommentare