Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SC kassiert halbes Dutzend

Regelrecht aus dem Stadion der Gastgeber geschossen wurde der SC Höhenrain. Beim TV Feldkirchen hatten die Gäste keine Chance. Bereits nach sechs Minuten "klingelte" es im Kasten von Torwart Haager: Hellmut Transiskus hämmerte einen Freistoß an die Latte, der Ball sprang vom Keeper in das SC-Tor. In der 11. Minute gleich der nächste Treffer: Feiner Doppelpass der Gastgeber, Fietz schloss den Angriff per Lupfer erfolgreich ab. In der Folgezeit Feldkirchen weiter agil, Höhenrain fiel nur in der 38. Minute auf, als Ostermeier das Leder an die Latte drosch. 41. Minute: Zacherl erhöht für den TVE auf 3:0, ehe Matthias Holzmann per Traumtor das vierte Tor an diesem Nachmittag markierte (45.). Mit einem komfortablen Vorsprung im Rücken setzte die Heimelf auch nach der Pause die Akzente: Wieder war es Holzmann, der in der 49. Minute alleine auf den Torwart zulief und sich erneut in die Torschützenliste eintrug. Es dauerte noch eine halbe Stunde, bis SC-Keeper Haager das letzte Mal hinter sich greifen musste: Marcus Künzer verwertete eine Hereingabe mustergültig, das halbe Dutzend war voll. Mit dem deutlichen Sieg setzt sich der TV Feldkirchen nach vier Spieltagen an die Tabellenspitze. (mbö/kre)

Kommentare