Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Probleme für Nußdorf

Die unter Trainer Völkl noch unbesiegten Nußdorfer hatten im Heimspiel gegen den WSV Aschau keine Probleme und siegten auch in der Höhe verdient mit 3:0. Bereits in der ersten Halbzeit waren die Hausherren die bessere Mannschaft und konnten sich einige Möglichkeiten erspielen. Die beste Chance hatte Tobias Stieglbauer, der mit einem Schuss aus 18 Metern nur den Torpfosten traf. Im zweiten Durchgang erhöhte Nußdorf dann die Schlagzahl nochmal merklich und wurde dafür sofort belohnt. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff hatte Jeronimo Couto Glück, dass sein Freistoß aus halblinker Position an Freund und Feind vorbei ins Netz flog. Kurz darauf erhöhte Josef Weyerer nach einem schönen Dribbling von Bastian Hooger auf 2:0. Den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte dann der eingewechselte Christian Brachaz, der nach einem Pass von Corbinian Margreiter in Torjägermanier lauerte und den Ball dann über die Linie bugsierte. Nach dem Spiel und Siegen der ersten und zweiten Mannschaft wurde dann Abteilungsleiter Hannes Scheurer von allen Nußdorfer Spielern gebührend verabschiedet. (svn/ste)

Kommentare