Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TuS Raubling II - ESV Rosenheim

ESV Rosenheim weiter auf dem Vormarsch?

A-Klasse 1
+
Vorbericht: TuS Raubling II - ESV Rosenheim

Der ESV Rosenheim will die Erfolgsserie von drei Siegen bei der Zweitvertretung des TuS Raubling ausbauen. Am letzten Spieltag nahm Raubling II gegen den ASV Au II die achte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Der ESV 1929 gewann das letzte Spiel souverän mit 4:1 gegen Au II und muss sich deshalb nicht verstecken. Im Hinspiel hatte der ESV die Nase vorn und verbuchte einen 2:

0-Sieg.

Im Sturm des TuS II stimmt es ganz und gar nicht: 27 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte die Zweite des TuS aus Raubling nur einen Sieg zustande.

Die Trendkurve des ESV Rosenheim geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang acht, mittlerweile hat man Platz vier der Rückrundentabelle inne. Offensiv sticht der Eisenbahner Sportverein in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 39 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Nach 17 absolvierten Begegnungen stehen für das Team der Eisenbahner acht Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem Konto. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Mannschaft der Eisenbahner – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Aufpassen sollte der TuS Raubling II auf die Offensivabteilung des Verein der Rosenheimer Eisenbahner, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Trumpft Raubling II auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-1-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem ESV 1929 (2-1-6) eingeräumt. Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich zwei Zähler.

Der TuS II steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare