Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Last-Minute-Treffer von Mühlbauer zum SV-Sieg

In einem sehr zerfahrenen Spiel präsentierten sich die Gäste aus Aibling zunächst als agilere Mannschaft. Kapital konnten sie jedoch keines schlagen und so wurde es zunehmend eine ausgeglichene Partie.

Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Ulrich Raffeiner gingen die Hausherren in der 28. Spielminute mit 1:0 in Führung. Im Anschluss erspielten sich beide Teams gute Möglichkeiten, von denen Tim Mühlbauer vom SV Schechen die wohl beste hatte. Sein Hammer aus gut 20 Metern knallte jedoch an den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel gelang Tobias Lechner in der 55. Spielminute ebenfalls durch einen Elfmetertreffer der 1:1-Ausgleichstreffer.

Die Gastgeber hatten den Gegentreffer schnell verdaut und besonnen sich auf ihre Spiel. Sie zeigten sich aggressiver mit mehr Biss und zuletzt auch dem größeren Willen zum Sieg. Belohnt wurden sie durch den Siegtreffer von Mühlbauer kurz vor Ende der Partie. Nach einem Abwehrfehler der TUS-Hintermannschaft verlängerte Sebastian Bachl per Kopf auf seinen Kollegen Mühlbauer, der souverän flach ins lange Eck zum 2:1-Führungstreffer einnetzte (88. Minute).

Der SV Schechen sicherte sich mit dem Dreier wichtige Punkte um sich von den Abstiegsplätzen wieder etwas zu entfernen.

(sre/jg)

Kommentare