Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neubeuern mit erstem Dreier

Im Derby gegen den SV Nußdorf 2 gelang den Männern vom TSV Neubeuern nach zwei Unentschieden zum Auftakt der erste Sieg der noch jungen Saison. Dabei erwischten die Gastgeber den besseren Start und kamen deutlich druckvoller in die Partie. Die beste Chance der Anfangsphase war so auch auf Seiten von Nußdorf, doch Florian Scherer schoss freistehend aus fünf Metern Neubeuern-Keeper Stefan Hofmeister an. Dann flachte das Spiel zusehends ab. Erst Franz Englberger sorgte mit einem 25-Meter Freistoß wieder für Gefahr, der Ball strich jedoch um Zentimeter am Tor vorbei. Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Gäste dann aktiver und konnten erste gefährliche Aktionen auf ihrer Seite verbuchen, welche jedoch vergeben wurden. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam Neubeuern wesentlich besser aus den Startlöchern und konnte bereits nach zehn Minuten durch Johannes Leitners Foulelfmeter in Führung gehen. Auch danach blieb die Neubeurer Elf am Drücker und setzte in der 60. Spielminute in Person von Korbinian Paul sogar noch einen drauf. Franz Englberger konnte, nach einem Abstauber zwar noch verkürzen, doch im direkten Gegenzug erzielte Florian Meixner nach einer schönen Einzelaktion, das spielentscheidende 3:1. (bre/nuß)

Kommentare