Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pang verliert erneut

Der TSV Brannenburg konnte beim Auswärtsspiel in Pang drei Punkte entführen. Dabei musste Hartmut Bender im Vorfeld der Partei Schwerstarbeit verrichten, um überhaupt eine konkurrenzfähige Mannschaft aufbieten zu können. So waren gleich elf Spieler aus diversen Gründen (Verletzung oder Urlaub) nicht einsatzfähig. Dementsprechend fanden die Gäste nur schwer ins Spiel und gerieten nach 20 Minuten in Rückstand, als Florian Weidner einen berechtigten Elfmeter sicher verwandelte. Die Gäste ließen sich davon aber nicht beirren und kamen noch vor der Pause zum Ausgleich: Korbinian Moser war zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Im zweiten Durchgang starteten die Gäste dann viel besser und gingen in der 53. Minute durch einen Abstauber von Michael Blabsreiter in Führung. Pang war nun von der Rolle und das nutzte der TSV aus: In der 60. Minute war Stefan Brückers zur Stelle und drückte den Ball aus sechs Metern über die Linie. Brannenburg spielte die letzte halbe Stunde souverän zu Ende und fuhr einen hochverdienten Sieg ein. (tsv/ste)

Kommentare