Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Raubling bleibt dran

Im dem Spiel zwischen dem FV Oberndorf und dem TuS Raubling ging es für beide Mannschaften um einen wichtigen Dreier um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Nach einer Abtastphase von etwa 15 Minuten hatte der FVO die erste Torgelegenheit durch Egzon Gervalla der aber nach einer Flanke von Max Scherff vergab. Nur wenige Minuten später brannte es dann auf der anderen Seite als Benjamin Gunaydin im eins gegen eins an Christian Haydn scheiterte. Bis zur 30 Minute hatte die Kohn-Truppe das Spiel im Griff und hätt durch Chacncen von Tobias Wöhr, Max Scherff und Ezgon Gervalla in Führung gehen müssen. Doch das Tor fiel auf der anderen Seite als Philip Moosner mit einem 30 Meter Schuss die Unterlatte traf und der Ball ins Tor abklatschte. Von nun an hatte Raubling Oberwasser und ging bis zur Halbzeit mit zwei weiteren Toren in Führung, wobei vor dem 0:3 ein aus Sicht der Heimmanschaft klares Handspiel nicht abgepfiffen wurde. Nach dem Wechsel zunächst wieder der TuS mit der ersten Chance doch Christian Haydn hält sein Team im Spiel. Danach zog sich die Hohlweger-Truppe etwas zurück und der FVO kam zu mehrern Tormöglichkeiten, welche aber zunächst ungenutzt blieben so verschossen sie einen Elfmeter. Danach aber verkürzten die Oberaudorfer auf 2:3 ehe Tobias Braun in der 85. Minute aus abseitsverdächtiger Position das Spiel endgültig entschied. Alles in allem ein nicht unverdienter Sieg des TuS, der weiterhin Anschluss an die Aufstiegsplätze hält.

Kommentare