Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schützenfest in Brannenburg

Mit einem Schützenfest gegen Heufeld verweilen die Brannenburger auf dem dritten Tabellenplatz. Es dauerte nur wenige Minuten ehe die Gastgeber in Tritt kamen. Von Beginn an war Brannenburg den Gästen in allen Belangen überlegen und erzielte bereits in der 13. Spielminute das 1:0. Torschütze war Maximilian Faltner, der nach einem Schuss von Fischer abstaubte. Der TSV hatte alles im Griff und erhöhte in der 29. Minute auf 2:0. Stefan Feicht staubte nach einem Schuss von Schweiberer ab. Bis zur Halbzeit fielen keine weiteren Treffer. Doch nach der Halbzeit ging es fulminant weiter in der 48. Minute das 3:0 für die Heimmanschaft. Den Treffer erzielte Engelbert Wolf, allerdings in das falsche Tor. Nur drei Minuten später das 4:0, den Treffer markierte Johannes Gasteiger der nach schöner Vorarbeit von Max Faltner einnetzte. Faltner selbst hatte die Gelegenheit auf 5:0 zu erhöhen scheiterte jedoch am Torwart. Nach einer Stunde machte Johannes Gasteiger das halbe Dutzend voll, mit seinem Volleyschuss wuchtete er den Ball in das Gehäuse. Nur drei Minuten später dann das nächste Tor. Diesmal durfte Robert Ott sein Kopfballtor feiern. In der 68. Minute das erste und einzige Lebenszeichen der Gäste, einen Foulelfmeter verwandelte Christian Kohl sicher. Mit einem sehenswerten Treffer durch Max Faltner erhöhten die Brannerburger auf 7:1. In der Schlussminute markierte Stefan Brückers das 8:1 für die Hausherren. (mar/bra)

Kommentare