Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schützenfest in Happing!

Vier Spieltage vor Ende steht der ASV Happing an fünfter Stelle. Ist jedoch mit zehn Punkten Rückstand aus dem Titelkampf so gut wie draußen, auch wenn es die Spitzenteams mit einer Niederlage, einem Remi und einem Sieg nochmal spannend machen. Der TUS Bad Aibling II als Tabellenschlusslicht hat nur noch eine Möglichkeit die A-Klasse zu halten und diese lautet vier Siege aus den letzten vier Pflichtspielen. Sehr unwahrscheinlich bei der Ausbeute der Kleeblättler in den vergangen Wochen.

Nach nur zwei Spielminute brachte Denis Micic die Hausherren mit 1:0 in Führung. Durch das Eigentor zum 2:0 von Christian Schweiger in der achten Minute schossen sich die Aiblinger fast selbst ins Aus. Lange hielten den die Gäste aus Aibling dagegen, doch fünf Minuten vor der Halbzeitpause gelang Francis Capodeci das 3:0.

Die zweite Hälfte begann, wie die Erste geendet hatte. Nach weiteren fünf Spielminuten erhöhte Michael Eberle mit seinem Treffer auf 4:0 und es dauerte keine zwei Minuten, da fiel durch Asmir Gradasevic auch das fünfte Tor für die Heimelf. Im Anschluss gelang Simon Stadler das 5:1 (63. Minute), doch es folgte noch das 6:1 erneut durch Gradasevic (82. Minute).

(sre)

Kommentare