Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Söllhuben rettet sich

Der SV Söllhuben konnte dank eines Remis beim direkten Konkurrenten in Bad Feilnbach den Klassenerhalt einen Spieltag vor Saisonende perfekt machen. Söllhuben hat zwar nur drei Punkte Vorpsprung, da aber Feilnbach und Nußdorf am letzten Spieltag noch direkt aufeinander treffen, ist die nächste A-Klassensaison gerettet. Die Gäste erwischten den besseren Start in die Partie und konnten in der fünften Minute durch Dominik Spanovic in Führung gehen. Bad Feilnbach war aber keineswegs geschockt und konnte 15 Minuten später durch einen schönen Schuss von Tobias Fischer ausgleichen. Die Partie nahm nun so richtig an Fahrt auf, die beiden Mannschaften schenkten sich nichts. Nach einer halben Stunde konnte Simon Hilger die Gäste wieder in Führung bringen. In der 38. Minute gelang den Hausherren aber schon wieder der Ausgleich, als ein Söllhubener Spieler eine Hereingabe ins eigene Tor abfälschte. In der zweiten Hälfte drückten die Hausherren auf den Ausgleich, doch Söllhuben verteidigte geschickt und rettete den Punktgewinn über die Zeit. Feilnbach hat nächste Woche aber alles selber in der Hand. Ein Sieg in Nußdorf würde den sicheren Klassenerhalt bedeuten. (sbf/ste)

Kommentare