Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Späte Tore sichern drei Punkte

Der SV DJK Kolbermoor eilt weiter dem Aufstieg in die Kreisklasse entgegen. Der Tabellenführer tat sich im Heimspiel gegen Iliria Rosenheim lange schwer, gewann aber am Ende mit 4:0. Beide Mannschaften brauchten eine Weile um in die Partie zu kommen. Nach 25 Minuten konnten die Gastgeber dann in Führung gehen: Tobias Hotter war nach einem Glas-Freistoß mit dem Kopf zur Stelle und sorgte für den Führungstreffer. Iliria hielt vor allem im ersten Durchgang toll dagegen und konnte das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestalten. Große Aufregung herrschte kurz vor der Pause, als Altmaier eine Iliria-Flanke in Richtung eigenes Tor abfälschte und der Ball mit Hilfe der Latte und eines Rosenheimer Angreifers im Tor landete. Doch Schiedsrichter Artemiak entschied auf Abseits. Nach dem Seitenwechsel hatten die Rosenheimer sogar noch eine Ausgleichschance, doch ein Freistoßhammer von Kastrati ging knapp über den Querbalken. In den letzten 20 Minuten erhöhte Kolbermoor das Tempo nochmal deutlich. Bei Iliria merkte man in den letzten zehn Minuten deutlich, dass ihnen die Puste ausging. Kolbermoor konnte die sich bietenden Räume ausnutzen und die Parte durch Treffer von Altmeier, Wrzosok und Glas letztendlich für sich entscheiden. (lud/ste)

Kommentare