SCH verspielt 2:0-Führung

Ein am Schluss doch glückliches Ende nahm die Partie zwischen dem SC Höhenrain und Raubling für die Hausherren. Bereits nach einer knappen Viertelstunde lagen die Höhenrainer mit 2:0 in Führung. Nach acht Minuten erzielte Leo Haager den ersten Treffer des Spiels, als er eine schöne Kombination über vier Stationen mit einem satten Schuss aus 18 Metern abschloss. Danach durfte sich auch Leo Stahuber in die Torschützenliste dieses Aufeinandertreffens eintragen: Er sprang in eine Kaltner-Flanke und brachte den Ball irgendwie volley im Tor unter. Doch das komfortable Zwei-Tore-Polster hielt nur zehn Minuten, dann schlug nämlich Raublings Dominik Hernandez das erste Mal zu. Er bekam den Ball schön durch die SCH-Innenverteidigung gesteckt und schob das Spielgerät eiskalt zum 1:2-Anschluss ein. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht mal eine Viertelstunde, ehe erneut Hernandez den Spielstand egalisierte. Der Angreifer nutzte einen Abwehrfehler eiskalt aus und platzierte den Ball im langen Eck. Es sollte aber noch dicker für die Platzherren kommen, als Lukas Eder nach einem Freistoß den Ball abgelegt bekam und aus 20 Metern erfolgreich abzog. In der 76. Minute wendete sich das Blatt dann allerdings für Höhenrain doch noch zum Versönlichen: Christian Genge verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 3:3-Endstand. (bok)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare