Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das war zu wenig!

Nach einem kurzen Stopp auf einem direkten Abstiegsplatz zieht der SV Ostermünchen II durch den heimischen Punktgewinn wieder an Heufeld und Bad Feilnbach vorbei und klettern bis auf Rang elf. Der SV Schechen gestärkt vom Heimsieg über den Herbstmeister Tattenhausen, muss durch das Unentschieden einen Dämpfer hinnehmen, bleibt aber im unteren Mittelfeld auf dem neunten Rang.

Von Beginn an waren die Hausherren die agilere Mannschaft, die im Mittelfeld die Zweikämpfe gewann und mehr Druck nach vorne brachte. Eine zwingende Torchance sprang jedoch nicht heraus. Bei den wenigen Angriffen der Gäste parierte SVO-Schlussmann Chris Dettendorfer sehr sehenswert und bot einen starken Rückhalt für die Gastgeber. Mano Bonke hatte die Führung für die Platzhirsche gleich zweimal auf dem Fuß, vergab jedoch und so trennten sich beide Teams ohne Tore mit einem eher müden 0:0.

(sre)

Kommentare