Zweite Klatsche für den Herbstmeister!

In einer spannenden Schlussphase hat der SV Schechen die Nase vor dem Herbstmeister aus Tattenhausen und kann so eine Lücke zur Abstiegsregion reißen.

Die Gäste aus Tattenhausen starteten mit mehr Schwung in die Partie und sicherten sich zu Beginn den höheren Spielanteil. Prompt fiel der Führungstreffer, doch Referee Cay Turhan entschied auf Abseits. Tattenhausen weiter offensiv bemüht, lief in der elften Spielminute in einen Konter. Stefan Kapsner flankte die Kugel von rechts in die Mitte zum Torschützen Stefan Lechner, der mit einem Flachschuss aus knapp zwölf Metern die Hausherren mit 1:0 in Führung brachte. Es folgte die beste Ausgleichsmöglichkeit der Gäste mit einem Freistoß an die Latte aus knapp 20 Metern.

Die anfängliche Dominanz des SV Tattenhausen lies nach dem Gegentreffer nach und den Gastgebern gelang eine Partie auf Augenhöhe.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich für die rund 100 Zuschauer ähnlich wie die Erste. Die Gäste dominierten, aber ohne zwingende Torchance. Der SV Schechen mit wenig aber klareren Tormöglichkeiten, verpasste das 2:0 in der 74. Minute nur knapp. Lukas Holzmeier zirkelte einen Freistoß ins Kreuzeck, doch Schlussmann Christian Dörrer parierte glänzend.

Die Schlussphase hatte es in sich. Tattenhausen mit nun noch mehr Druck nach Vorne kassierte in der 87. Minute erneut nach einem Konter das 2:0. Johannes Baumann mit einem weiten Abstoß leitete den Angriff ein und Kapsner vollendete zum zweiten Treffer für die Heimmannschaft. Nur eine Minute später gelang den Gäste der Anschlusstreffer. Fabian Jäger setzte sich im gegnerischen Strafraum durch und netzte erfolgreich zum 2:1 ein. Einen weiteren Treffer konnten die Tattenhausner jedoch nicht platzieren und verlieren somit auch das zweite Spiel nach der Winterpause.

(jg/sre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare