Vorbericht: WSV Samerberg - SpVgg Pittenhart

Samerberg erwartet Pittenhart zum Rückrundenstart

+
Vorbericht: WSV Samerberg - SpVgg Pittenhart

Samerberg - Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der WSV Samerberg am kommenden Samstag. Schließlich gastiert mit der SpVgg Pittenhart der Primus der A-Klasse 2. Der letzte Auftritt von Samerberg verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:2-Niederlage gegen den ASV Happing. Pittenhart dagegen dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch die FT 1909 Rosenheim zuletzt mit 7:1 abgefertigt. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Die SpVgg hatte mit 4:0 gesiegt.

Der aktuelle Ertrag des WSV zusammengefasst: dreimal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen. Im Tableau ist für den Gastgeber mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. Mit erst zwölf erzielten Toren hat der Absteiger im Angriff Nachholbedarf.

Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die SpVgg Pittenhart (9-3-0) noch ausrichten kann. In der Defensive des Gasts greifen die Räder ineinander, sodass die Spielvereinigung Pittenhart im bisherigen Saisonverlauf erst elfmal einen Gegentreffer einsteckte.

Die letzten drei Spiele alle verloren: Der WSV Samerberg braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen Pittenhart gelingt, ist zu bezweifeln, gewann die Spielvereinigung aus Pittenhart immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen. Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Samerberg sein: Die SpVgg versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz. Der WSV hat mit der SpVgg Pittenhart eine unangenehme Aufgabe vor sich. Die Spielvereinigung von 1961 ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz. Mit Pittenhart empfängt der WSV Samerberg diesmal einen sehr schweren Gegner.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare