Rechtmehring gewinnt in Maitenbeth!

Rechtmehring war vor der Pause die klar dominierende Mannschaft und versäumte es trotz klarer Einschussmöglichkeiten die Begegnung schon frühzeitig zu entscheiden. Maitenbeth war nur bei gelegentlichen  Kontern gefährlich, hätte dabei aber auch durchaus in Führung  gehen können.  Manuel Larasser zögerte in der 16. Minute völlig freistehend zu lange und kann noch abgedrängt werden, Christian Sigl scheiterte in der 38. Minute mit einem Kopfball aus 6 m nur knapp. Die beste Torchance der Gäste hatte Michael Rosenberger, als er in der 43. Minute allein auf  Torwart Bauer zulief,  dieser aber glänzend parierte.

In der 52. Minute die bis dahin hochverdiente Führung für Rechtmehring. Richard Bachmaier schlägt eine weite Flanke vor das Maitenbether Tor, die gesamt FCM-Abwehr wartete vergeblich auf einen Abseitspfiff und so konnte Robert Eyner aus 8 m fast unbehindert vollenden.  Maitenbeth fand  in der Folgezeit besser ins Spiel, aber echte Torgelegenheiten  blieben gegen eine gute Gästeabwehr Mangelware. Die beste hatte noch Roman Djermester, als er mit einem 18m-Freistoß an Torwart Wagner scheiterte. Rechtmehring blieb bei Kontern aber immer gefährlich und hatte einige Male die Vorentscheidung auf dem Fuß, so bei einem Lattenkopfball von Michael Bachmaier aus 8m in der 88. Minute Insgesamt ein verdienter Erfolg der Gäste gegen eine teilweise erschreckend schwache Heimelf. 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare