Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SG Marktl/Stammham - FC Mühldorf II (4:1)

Marktl am Gipfel

SG Marktl/Stammham - FC Mühldorf II (4:1)
+
SG Marktl/Stammham - FC Mühldorf II (4:1)

Mit einer 1:4-Niederlage im Gepäck ging es für die Zweitvertretung des FC Mühldorf vom Auswärtsmatch bei der SG Marktl/Stammham in Richtung Heimat. Die Beobachter waren sich einig, dass der FC Mühldorf II als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Das Hinspiel war eine Demonstration der SG Marktl/Stammham gewesen, als man die Partie mit 4:0 für sich entschieden hatte.

Das Heimteam präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 43 geschossene Treffer gehen auf das Konto des Spitzenreiters. Mit dem Sieg baute die SG Marktl/Stammham die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die Spielgemeinschaft 13 Siege, zwei Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Marktl übernahm mit dem Sieg gegen den FC Mühldorf II die Tabellenführung.

Der FC Mühldorf II bleibt die defensivschwächste Mannschaft der A-Klasse 4. Mit erschreckenden 64 Gegentoren stellt der Gast die schlechteste Abwehr der Liga. Wann bekommt die Mühldorfer Zweite die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die SG Marktl/Stammham gerät man immer weiter in die Bredouille.

Während beim FC Mühldorf II derzeit mächtig Sand im Getriebe ist – in den letzten vier Spielen holte man keinen Sieg – hat die SG Marktl/Stammham mit 41 Punkten gut lachen. Die SG Marktl/Stammham tritt kommenden Sonntag, um 15:00 Uhr, beim TuS Mettenheim an. Bereits zwei Tage vorher reist der FC Mühldorf II zur DJK Emmerting.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare