Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit II - SV Schwindegg

Schwindegg will den Lauf ausbauen

A-Klasse 4
+
Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit II - SV Schwindegg

Der SV Schwindegg will die Erfolgsserie von drei Siegen bei der Reserve des TSV Neumarkt St. Veit ausbauen. Neumarkt St. Veit II musste sich im vorigen Spiel dem TV 1865 Kraiburg mit 3:4 beugen. Letzte Woche gewann der SVS gegen TSV Polling mit 3:1. Damit liegt Schwindegg mit 13 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den TSV Neumarkt St. Veit II wie am Schnürchen (3-0-1). Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen der Neumarkter Zweite stets gesorgt, mehr Tore als die Heimmannschaft (27) markierte nämlich niemand in der A-Klasse 4. Die Bilanz der Neumarkter Reserve nach neun Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, zwei Remis und zwei Pleiten zusammen.

Auf fremden Plätzen läuft es für den SV Schwindegg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler. Nach neun ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Sportverein Schwindegg insgesamt durchschnittlich: vier Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den Schwindegger SV – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Von der Offensive von Neumarkt St. Veit II geht immense Gefahr aus. Mehr als dreimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler.

Der TSVN II oder Schwindegg? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare