Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Altenmarkt/Alz II - TuS Traunreut II

Verlieren verboten

Vorbericht: TSV Altenmarkt/Alz II - TuS Traunreut II
+
Vorbericht: TSV Altenmarkt/Alz II - TuS Traunreut II

Altenmarkt an der Alz - Die Zweitvertretung des TuS Traunreut trifft am Freitag (18:00 Uhr) auf die Reserve des TSV Altenmarkt/Alz. Altenmarkt II musste sich am letzten Spieltag gegen den TSV Palling mit 0:2 geschlagen geben. Zuletzt kassierte Traunreut II eine Niederlage gegen den TSV Traunwalchen – die dritte Saisonpleite.

Nur einmal ging der TSVA II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Die formschwache Abwehr, die bis dato 21 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Gastgebers in dieser Saison. Die Altenmarker Zweite befindet sich derzeit im Tabellenkeller.

Im Sturm des TuS II stimmt es ganz und gar nicht: Sieben Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Der Gast steht aktuell auf Position zehn und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich zwei Zähler aus. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein. Auf fremdem Terrain reklamierte der TuS Traunreut II erst zwei Zähler für sich. Mit dem TSV Altenmarkt/Alz II spielt Traunreut II gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.