Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Altenmarkt/Alz II - FA Trostberg (2:0)

Wichtiger Dreier für Altenmarkt II

TSV Altenmarkt/Alz II - FA Trostberg (2:0)
+
TSV Altenmarkt/Alz II - FA Trostberg (2:0)

Die FA Trostberg verliert das Spiel gegen die Zweitvertretung des TSV Altenmarkt/Alz mit 0:2 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Altenmarkt II ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel war Trostberg mit 0:7 krachend untergegangen.

Am Schluss fuhr der TSVA II gegen die FAT auf eigenem Platz einen 2:0-Sieg ein.

Trotz der drei Zähler macht der TSV Altenmarkt/Alz II im Klassement keinen Boden gut. Der Gastgeber bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und elf Pleiten. Die Altenmarker Zweite ist seit drei Spielen unbezwungen.

Nach 16 absolvierten Begegnungen nimmt die FA Trostberg den 13. Platz in der Tabelle ein. Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und der Gast hat noch keinen einzigen Sieg auf dem Konto. Die Misere des Schlusslichts hält an. Insgesamt kassierte der Aufsteiger nun schon sieben Niederlagen am Stück. Mit erschreckenden 61 Gegentoren stellt die Fußballabteilung aus Trostberg die schlechteste Abwehr der Liga. Nächster Prüfstein für Altenmarkt II ist auf gegnerischer Anlage die SG Chieming-Grabenstätt (Samstag, 14:30 Uhr). Tags zuvor misst sich Trostberg mit der Reserve des TSV Waging am See.

Kommentare