Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Traunwalchen - TSV Waging am See II (4:2)

Waging II seit sieben Spielen sieglos

TSV Traunwalchen - TSV Waging am See II (4:2)
+
TSV Traunwalchen - TSV Waging am See II (4:2)

Die Reserve des TSV Waging am See kehrte vom Auswärtsspiel gegen den TSV Traunwalchen mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 2:4. Traunwalchen ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel war Waging II mit 0:4 krachend untergegangen.

In den 90 Minuten war der TSV Traunwalchen im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der TSV 1888 II und fuhr somit einen 4:2-Sieg ein.

Mit 43 geschossenen Toren gehört Traunwalchen offensiv zur Crème de la Crème der A-Klasse 5. Der Gastgeber bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem dritten Platz. Die Saison des Absteigers verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zehn Siegen, zwei Remis und nur vier Niederlagen klar belegt.

Die formschwache Abwehr, die bis dato 40 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des TSV Waging am See II in dieser Saison. Der Gast bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die Zweite der Waginger musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Reserve der Waginger insgesamt auch nur drei Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit 32 Punkten auf der Habenseite herrscht beim TSV Traunwalchen eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei Waging II nach sieben Spielen ohne Sieg der Wurm drin. Nächster Prüfstein für Traunwalchen ist am Freitag, den 06.04.2018 (18:15 Uhr) auf gegnerischer Anlage die FA Trostberg. Einen Tag später (16:30 Uhr) misst sich der TSV 1888 II mit der Zweitvertretung des TSV Altenmarkt/Alz.

Kommentare