Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Traunwalchen - TSV Waging am See II

Heimmacht TSV Traunwalchen

Vorbericht: TSV Traunwalchen - TSV Waging am See II
+
Vorbericht: TSV Traunwalchen - TSV Waging am See II

Die Zweitvertretung des TSV Waging am See trifft am Samstag (14:00 Uhr) auf den TSV Traunwalchen. Traunwalchen trennte sich im vorigen Match 2:2 von der Reserve des TSV Altenmarkt/Alz. Waging II musste sich am letzten Spieltag gegen den TuS Traunreut II mit 2:3 geschlagen geben. Im Hinspiel hatte der TSV Traunwalchen die Punkte vom Gastgeber entführt und einen 4:0-Auswärtssieg für sich reklamiert.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Der Absteiger holte daheim bislang vier Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich zweimal. Nach 15 gespielten Runden zieren bereits 29 Punkte das Konto von Traunwalchen und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Zwischenbilanz des TSV Traunwalchen liest sich wie folgt: neun Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Die Offensive von Traunwalchen in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 39-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu.

Der TSV 1888 II holte bisher nur acht Zähler auf fremdem Geläuf. Der Gast nimmt mit 13 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Die Zweite der Waginger entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich. Die Bilanz des TSV Waging am See II nach 14 Begegnungen setzt sich aus drei Erfolgen, vier Remis und sieben Pleiten zusammen. Auf Waging II passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste die Reserve der Waginger bereits 36 Gegentreffer hinnehmen.

Besonderes Augenmerk sollte die Waginger Reserve auf die Offensive des TSV Traunwalchen legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für Traunwalchen, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des TSV Traunwalchen erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des TSV 1888 II.

Kommentare