Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Burgkirchen bereits mit 9 Siegen

Das Spitzenspiel des SV Gendorf Burgkirchen gegen den TUS Garching verfolgten rund 160 Zuschauer, die voll auf ihre Kosten kamen. Der Herbstmeister Gendorf legte auch gleich von Beginn an den höchsten Gang ein. In der 10. Minute wurde dies bereits belohnt. Nachdem Vanja Kutnjak eine Flanke scharf in den Strafraum brachte, konnte Niederhaus diese gekonnt verwerten und ließ dem Keeper keine Chance. Nur kurze Zeit später legten die Gendorfer nach. Johannes Wagner wurde freigespielt, lief dann alleine auf das Tor der Garchinger zu und netzte das Leder ins lange Eck ein. Nach dem 2:0 erspielten sich auch die Gäste einige Möglichkeiten, die aber allesamt vom Torwart Kneißl verhindert werden konnten. Nach der Pause machte der Gastgeber da weiter, wo er nach dem 2:0 aufgehört hatte. Vanja Kutnjak, der zuletzt noch als Vorlagengeber geglänzt hatte, traf nun selbst. Dieses Mal kam der Ball von Wagner und Kutnjak spielte ihn an Wollner vorbei ins Tor. Nach einigen weiteren Garchinger Chancen trafen sie in der 82. Minute das erste Mal ins Gehäuse und verkürzten durch Moll auf 3:1. Nur zwei Minuten später jedoch die endgültige Entscheidung. Recep Alkaya wurde im Strafraum zu Fall gebracht, der Schiri zeigte auf den Punkt und Tobi Düwel verwandelte sicher zum 4:1. Garching ließ es sich nicht nehmen, weiter offensiv zu agieren und konnte somit noch das zweite Tor durch Strobl schießen. Den Schlusspunkt setzte dann aber wieder der SVGB. Niederhaus legte für Andreas Kutnjak vor, der in der Nachspielzeit das 5:2 schoss. Burgkirchen ist somit weiterhin an der Spitze, Garching fällt ein wenig zurück. (tas/svgb)

Kommentare