Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aufstiegsduell in Schnaitsee

Sieg ist Pflicht: Waldhausen will sich im Gemeindederby wieder an den TSV herankämpfen

Bilder vom Gemeindederby zwischen dem TSV Schnaitsee und dem SV Waldhausen.
+
Kann der SV Waldhausen die Erfolgsserie des TSV Schnaitsee beenden?

Der SV Waldhausen empfängt am Samstag den Tabellenführer der A-Klasse 5 TSV Schnaitsee zum Gemeindederby. Anpfiff der Begegnung durch Schiedsrichter Michael Grundner ist um 15 Uhr. Die Rollen sind vor der Partie klar verteilt.

Schnaitsee - Der TSV Schnaitsee geht als klarer Favorit in diese Begegnung. Die Mannschaft von Trainer Markus Sonnenhuber ist seit 13 Spielen ungeschlagen, zuletzt ein 5:1 Heimerfolg gegen den SV Oberfeldkirchen und eilt von Sieg zu Sieg.

TSV in Topform, SV schwächelt

Mit nur 14 Gegentoren stellen Herbst, Edelmann & Co. die beste Abwehr und erzielen offensiv pro Partie mindestens drei Tore. Gerade Torjäger Tobias Gmeindl ist derzeit in einer bestechenden Form und führt mit 18 Treffern das Klassement in der A-Klasse an. Die Chancen auf die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse sind auf jeden Fall in der aktuellen Spielzeit so groß wie schon lange nicht mehr.

Die Vorzeichen beim Gastgeber aus Waldhausen sind vor der Begegnung etwas andere. Die Mannschaft um Kapitän Thiemo Leupoldt belegt derzeit den vierten Tabellenplatz und musste am vergangenen Wochenende bei der Partie gegen den TV Obing II einen späten Gegentreffer zum 1:1 Unentschieden hinnehmen. Auch spielerisch war der Auftritt von Westerberger, Hüttl & Co. an diesem Tage nicht überzeugend, sodass vor der heutigen Partie die Ausgangslage klar ist: Will man noch ein Wörtchen um den Relegationsplatz mitreden, ist ein Sieg im Derby Pflicht. Aufgrund der Auswärtsniederlage beim TSV Schnaitsee in der Vorrunde wird die Elf von Trainerduo Thiel / Mitter mit Sicherheit hoch motiviert und engagiert zu Werke gehen.

PM SV Waldhausen

Kommentare