Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großes Interview mit dem Top-Torjäger

Schnaitsees Gmeindl über den Aufstieg: „Diesen Tag werde ich nie vergessen“

Schnaitsees Top-Torjäger Tobias Gmeindl feiert den Aufstieg in die Kreisklasse.
+
Schnaitsees Top-Torjäger Tobias Gmeindl feiert den Aufstieg in die Kreisklasse.

Nach dem 2:1-Auswärtssieg gegen den TuS Kienberg gab es beim TSV Schnaitsee kein Halten mehr. Denn die Fernsehturmkicker machten dadurch die Meisterschaft perfekt und kehren nach 19 Jahren wieder in Kreisklasse zurück. beinschuss.de sprach mit Top-Torjäger Tobias Gmeindl über die starke Saison, die Feierlichkeiten und die Bedeutung dieses Aufstiegs.

Schnaitsee - Alles hat darauf hingedeutet, nun ist es unter Dach und Fach. Der TSV Schnaitsee kürte sich am vergangenen Wochenende zum Meister der A-Klasse 5. Damit belohnten sich die Fernsehturmkicker für eine starke Saison.

TSV Schnaitsee seit 19 Spielen ungeschlagen

Nur eine einzige Niederlage kassierte die Mannschaft von Trainer Markus Sonnenhuber bislang und diese direkt am ersten Spieltag. Danach blieb der TSV in 19 Partien in Folge ungeschlagen! Zudem haben die Schnaitseerer die beste Offensive der Liga und zusammen mit Waldhausen die beste Defensive der Liga.

Im Interview mit beinschuss.de spricht Schnaitsees Top-Torjäger Tobias Gmeindl über den Moment des Aufstiegs und seinen Doppelpack gegen Kienberg. Zudem erzählt er von der Meisterfeier und der Bedeutung dieses Erfolges.

Gmeindl im Interview: „Die Anspannung ist jetzt komplett weg.“

Hallo Tobias, herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Kreisklasse. Wie geht es dir einige Tage nach diesem Erfolg?

Tobias Gmeindl: Es ist immer noch unglaublich. Die Anspannung ist jetzt komplett weg. Viele haben in den vergangenen Wochen immer gesagt, dass der Aufstieg nur noch Formsache sei. Doch nachdem wir jetzt auch den letzten Schritt gemacht haben, fällt mir ein Stein vom Herzen.

Gegen Kienberg seid ihr zunächst in Rückstand geraten, habt das Spiel aber noch gedreht. Ist da kurz Panik aufgekommen?

Gmeindl: Nein, überhaupt nicht. Wir kamen zwar schlecht in die Partie, aber wir sind trotzdem gelassen geblieben. Wir wussten einfach, dass wir schon oft zurückgekommen sind in dieser Saison. Zudem waren viele Fans von uns dabei, die mit dem Bus angereist sind und uns mit Trommeln, Trompeten und Gesängen zum Sieg geschrien haben. Und das trotz des Regenwetters (lacht).

Gmeindl im Interview: „Beim Abpfiff sind alle auf den Platz gestürmt.“

Mit deinem Doppelpack in der zweiten Halbzeit hast du das Spiel gedreht und den Sieg eingeleitet. Beschreibe doch mal bitte deine Tore und wie groß der Jubel danach war.

Gmeindl: In der Halbzeit habe ich mir noch gedacht: „Zurzeit läuft es einfach nicht.“ Doch unverhofft kommt oft und ich habe tatsächlich mein erstes Kopfballtor in dieser Saison erzielt (lacht). Über mein Tor zum 2:1 war ich selber perplex. Ich habe aus 25 Metern einfach mal geschossen und der Ball ging direkt in den Winkel, so etwas gelingt mir selbst im Training nicht (lacht). Danach sind alle auf mich zugestürmt und auch die Fans an der Seitenlinie sind komplett eskaliert.

Wie war dann der Moment, als das Spiel abgepfiffen wurde?

Gmeindl: Ich konnte das gut miterleben, weil ich fünf Minuten vor dem Ende ausgewechselt wurde. Zum Ende der Partie wurde schon langsam der Karton mit den Aufstiegsshirts vorbereitet. Beim Abpfiff sind dann alle Spieler, Betreuer und Fans auf den Platz gestürmt. Es gab Bierduschen und auch Feuerwerkskörper waren dabei. Wir haben lange auf dem Platz unsere Meisterschaft gefeiert.

TuS Kienberg gegen den TSV Schnaitsee

Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee
Bilder vom Spiel TuS Kienberg gegen TSV Schnaitsee. © Buchholz

Gmeindl im Interview: „Hoffen, dass unser Meisterbild einen Platz im Vereinsheim bekommt.“

Und danach ging es bestimmt mit den Feierlichkeiten weiter, oder?

Gmeindl: Auf alle Fälle, bei einigen von uns ging es sogar bis Montag (lacht). Erst haben wir bei uns in Schnaitsee zusammen mit Fans, Eltern und Nachbarn bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Am Sonntag waren wir dann privat bei einem Spieler von uns und haben dort den ganzen Tag noch verbracht.

Was bedeutet für dich dieser Erfolg?

Gmeindl: Darüber wird lange noch geredet werden und diesen Tag werde ich nie vergessen, egal was noch kommt. Wir haben es geschafft, nach 19 Jahren wieder in die Kreisklasse aufzusteigen und wir sind stolz darauf, dass wir dabei sein durften. Man hat gemerkt, dass die Warterei für alle Fans und Verantwortlichen zunehmend schwierig wurde. Jetzt hoffen wir, dass unser Meisterbild auch einen Platz im Vereinsheim bekommt (lacht).

Gmeindl im Interview: „Bei uns stehen elf Freunde auf dem Platz.“

War der Aufstieg schon vor der Saison euer Ziel?

Gmeindl: Nicht unbedingt, aber wir hatten schon den Ansporn, oben mitzuspielen. Tatsächlich hat Thomas Unterpointner dieses Ziel vorgegeben, als er im Interview mit beinschuss.de am 2. Spieltag schon gesagt hat, dass er Meister werden will. Damals haben wir ihn alle noch belächelt, aber er hat am Ende doch Recht behalten (lacht).

Ihr seid seit 19 Spiele ungeschlagen und habt die beste Offensive der Liga. Was hat euch in dieser Saison so stark gemacht?

Gmeindl: Da gibt es mehrere Faktoren. Zum einen unser Zusammenhalt. Bei uns stehen nicht elf Spieler auf dem Platz, sondern wirklich elf Freunde. Wir machen auch neben dem Fußball viel gemeinsam und es gibt keine Gruppenbildungen. Zudem waren wir unglaublich gut in der Schlussphase. Unser Kapitän hat ausgerechnet, dass wir etwa 15 Punkte allein in den letzten sieben Minuten eines Spiels geholt haben. Wir haben also oft Spiele noch gedreht und bis zum Schluss immer an den Sieg geglaubt.

Gmeindl im Interview: „Wir können auch in der Kreisklasse mithalten“

Zwei Spiele sind für euch noch zu absolvieren. Du führst mit 23 Toren die Torschützenliste an. Willst du dir jetzt noch Torjägerkanone holen?

Gmeindl: Ja klar! Wenn man führt, will man Ende auch oben blieben. Aber wir wollen auch als Mannschaft die Saison noch voll durchziehen. Ohne Druck macht es jetzt erst so richtig Spaß zu spielen (lacht). Aber das Augenmerk liegt auch auf der 2. Mannschaft, die in der B-Klasse gegen den Abstieg kämpft.

Wie groß ist die Vorfreude auf die Kreisklasse im kommenden Jahr und was ist möglich?

Gmeindl: Die ist riesig. Wir treffen wieder auf neue Mannschaften und spielen auf neuen Plätzen, das ist immer aufregend. Wir sind jetzt schon motiviert und ich bin davon überzeugt, dass wir auch in dieser Liga mithalten können.

Gmeindl im Interview: „Nach dem Spiel feiern wir noch einmal alle gemeinsam“

Eines wird es im kommenden Jahr nicht mehr geben: das Gemeindederby gegen SV Waldhausen.

Gmeindl: Das stimmt. Es ist immer ein Riesending, wenn wir aufeinander treffen und dann kommen sehr viele Zuschauer ins Stadion. Das ist schon außergewöhnlich für die A-Klasse. Von daher ist es schade, aber das Duell ist jetzt auch wieder genug (lacht). Und je nachdem in welche Kreisklasse wir kommen, könnte es ja trotzdem Derbys geben.

Zum Abschluss: Wird es noch eine große Party geben?

Gmeindl: Ja auf alle Fälle. Ich glaube, nach dem letzten Spiel werden wir noch einmal alle gemeinsam feiern. Und es wird auch schon gemunkelt, dass es einen Teamausflug geben soll (lacht).

Tobias Gmeindl, vielen Dank für das Interview.

ma

Kommentare