Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tafelmeier gleicht spät aus

Der SV DJK Emmerting konnte dem Tabellenzweiten aus Engelsberg einen Punkt abtrotzen. In der ersten Halbzeit spielte sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab, sodass es kaum Szenen vor den Toren gab. Die einzige Chance im ersten Durchgang hatte Manuel Gruber, der den Ball nach einem Solo allerdings weit über den Kasten lupfte. Im zweiten Abschnitt nahm die Partie dann langsam an Fahrt auf. Zuerst hatte Emmerting die Chance zur Führung, doch ein Freistoß von Stephan Göbl flog knapp am Kasten vorbei. In der 52. Minute scheiterte Fabian Fischer mit einem Schuss an Torhüter Starflinger. Vier Minuten später machten es die Gäste aber besser: Robert Weber stand nach einem Solo von Adrian Zabergja richtig und schob den Ball ohne Bedrängnis in die Maschen. Emmerting steckte aber nicht auf und war nach der Gelbroten Karte gegen Daniel Winkelmaier einen Mann mehr. Diese nummerische Überlegenheit nutzten die Hausherren aus und kamen in der 82. Minute zum Ausgleich: Marcus Tafelmeier setzte nach, als Torhüter Absmeier einen Ball nicht festhalten konnte, und drückte das Leder über die Line. (djk/ste)

Kommentare