Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Taufkirchen überrollt Burgkirchen förmlich

Eine bockstarke Leistung zeigte der TSV Taufkirchen im Heimspiel gegen die SVG Burgkirchen. Dabei brauchten die Hausherren gut 20 Minuten um in die Partie zu finden. Zu diesem Zeitpunkt hätte man auch in Rückstand legen können, denn Burgkirchen hatte durch Kutnjak, Wagner und Niederhaus gleich mehrere Chancen. Nach 26 Minuten kam die TSV-Offensive aber ins Rollen. Nach einem kapitalen Fehler von Torhüter Wagner, der einen Ball wieder aus den Händen ließ, erzielte Franz Oberwesterberger die Führung für die Hausherren. Sechs Minuten später lag der Ball schon wieder im Tor, als Alex Losbichler einen Strafstoß nach Foulspiel an Sebastian Schönhuber sicher verwandelte. Burgkirchen brachte nun keinen Fuß mehr auf den Boden und musste nach 42 Minuten den dritten Gegentreffer einstecken. Matthias Bernhart dribbelte sich durch die gesamte Abwehr und legte den Ball quer, wo Andreas Paulmair lauerte und aus sechs Metern einschob. Noch vor dem Seitenwechsel fiel der vierte Treffer. Hans Halmbacher spitzelte den Ball über Torhüter Wagner hinweg ins Tor. Nach dem Seitenwechsel schaltete Taufkirchen einen Gang zurück und erzielte nur noch einen Treffer durch Michael Mittermaier. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Andreas Kutnjak kurz vor Schluss. (für/ste)

Kommentare