Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Saaldorf II - SV Kirchanschöring III 2:2

Trotz Unterzahl punkt erarbeitet

+

Saaldorf - Beide Teams haben sich in der Vorwoche von den Abstiegsplätzen verabschiedet. Daher war die Partie eher in einem langweiligen Sommerkick anzusiedeln. Doch wer das dachte, wurde überrascht.

Service:

Die Spielstatistik

Zur Tabelle

Die Gäste mit einem sehr guten Start in die Partie. Benedikt Fial setzte sich in der 17. Minute schön durch und krönte seine Aktion mit dem Treffer zum 0:1. Die Hausherren von dem Gegentreffer noch schwer beeindruckt, waren nach dem Anstoß unsortiert und mussten Fial ein weiteres mal ziehen lassen, der nach nur zwei gespielten Minuten seinen Doppelpack perfekt machte. 

Nun war der SVS aber endlich wach und spielte mit. Sie belohnten sich in der 29. Minute selbst, nach dem Simon Zebhauser die Kugel über die Linie drückte. 

Das Spiel war bis zur 60. Minute dann ausgeglichen, bis Stefan Reiter die rote Karte sah. Dennoch kämpften die Gastgeber munter weiter und wollten immer noch den Ausgleich, der ihnen dann auch in der 74. Minute gelang. Sebastian Ortwein schüttelte seine Gegenspieler ab und versenkte das Leder im Kasten. 

Eine muntere Partie, die so nicht zu erwarten war. 

Kommentare