Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Siegsdorf II - WSC Bayerisch Gmain

TSV Siegsdorf II: Start gegen Bayerisch Gmain

Vorbericht: TSV Siegsdorf II - WSC Bayerisch Gmain
+
Vorbericht: TSV Siegsdorf II - WSC Bayerisch Gmain

Siegsdorf - Der WSC Bayerisch Gmain trifft am Samstag (14:00 Uhr) auf die Reserve des TSV Siegsdorf. Während Siegsdorf II nach dem 3:0 über die Zweitvertretung des SV Saaldorf mit breiter Brust antritt, musste sich Bayerisch Gmain zuletzt mit 1:3 geschlagen geben. Der TSV Siegsdorf II hatte sich im Hinspiel als keine große Hürde für den WSC erwiesen und mit 0:3 verloren.

Zuletzt gewann Siegsdorf II etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte der Gastgeber in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss die Zweite des TSV Siegsdorf diesen Trend fortsetzen. Der bisherige Ertrag des TSV Siegsdorf II in Zahlen ausgedrückt: drei Siege, drei Unentschieden und fünf Niederlagen. Wo bei Siegsdorf II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 15 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Heimbilanz des TSV Siegsdorf II ist ausbaufähig. Aus fünf Heimspielen wurden nur fünf Punkte geholt.

Nach zwölf absolvierten Begegnungen stehen für den WSC Bayerisch Gmain sieben Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen auf dem Konto. Der Gast belegt mit 22 Punkten den fünften Tabellenplatz. Auf des Gegners Platz hat der Wintersportclub Bayerisch Gmain noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst vier Zählern unterstreicht.

Vor allem die Offensivabteilung von Bayerisch Gmain muss Siegsdorf II in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Der TSV Siegsdorf II ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentare