Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DJK Weildorf - TSV 1895 Teisendorf II 0:3

Zwei Eigentore leiten Niederlage ein

+

Weildorf- Mit einem Sieg konnte die zweite Garde aus Teisendorf sich endgültig von hinten lösen und sicher für die A-Klasse in der neuen Saison planen.

Service:

Die Spielstatistik

Zur Tabelle

Für die Hausherren, speziell dem Abwehrverbund, war es ein bitterer Tag. Bereits nach fünf Minute überwand Georg Wimmer seinen eigenen Torwart und netzte für die Gäste ein. Der DJK sehr schlecht geordnet, musst in der 10. Minute wieder einen Abwehrversuch starten, der erneut nach hinten los ging. Diesmal versenkte Maximilian Eisl die Kugel in seinem Tor. 

Nach nur 28 Minuten war die Partie dann auch schon verbunden, als der TSV seine Arbeit das erste Mal selber verrichtete. Daniel Stippel kam ans Leder und konnte zum 0:3 einnetzen. 

Um den Tag richtig abhaken zu können holte sich Stefan Langwieder noch in der ersten Hälfte der Partei die Gelb-Rote Karte ab und ging frühzeitig duschen. Nach der Pause schaltete Teisendorf einen Gang zurück und so passierte nichts mehr. 

Kommentare